Mittwoch, 9. November 2011

Schön doof,

wenn Kind den Ellbogen gebrochen hat und weder Pullis noch Jacken anziehen kann, weil der Gipsarm viieeel zu dick ist...

Heute mittag hab ich in der Restekiste gewühlt und  ein Sweat mit einem kurzen und einem langen Ärmel genäht. Erst hatte ich ja die glorreiche Idee, einfach LA-Shirts oder Sweats ganz normal zuzuschneiden, aber nur einen Ärmel einzunähen. Den zweiten wollte ich dann nachträglich einnähen, wenn der Gips ab ist. Bis mir dann auffiel, das dann ja die Schulter "frei liegt" - bei den Temeraturen auch nicht so richtig gut... Dann doch besser einen kurzen und einen langen Ärmel:




Und als Jackenersatz gab´s ein ein Eva-Cape aus pilzigem Fleece , schlicht und einfach ohne Schnick-Schnack und nicht gefüttert



nur den Saum hab ich mit Mini-Pompomborte verziert


Mit kam snaps auf Glitzerblümchen und zusätzlichem Klettverschluß, damit Lilly das Cape auch einarmig öffnen kann


Da werden wohl noch ein bis zwei Teile folgen müssen, damit´s für die nächsten 2 Wochen reicht, bis (hoffentlich) der Gips ab ist.

LG
Christiane

Kommentare:

  1. Gute Besserung der kleinen Patientin. Wenigstens bekommt sie durch dich schöne Klamotten. Und... wirst du den kurzen Ärmel später ersetzen oder den langen abschneiden :-)
    glg Tagpflückerin

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, da wünsche ich aber ganz schnell Gute Besserung!
    Deine Idee mit dem kurzen und langen Ärmel gefällt mir gut und ist bei diesen Temperaturen sehr ratsam ;o)
    Wenn Du magst, habe ich noch etwas in meinem Blog für Dich ...

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. .....zuerst musste ich ja ein bißchen schmunzeln.....Sweat mit einem langen und einem kurzen Ärmel......aber die Idee ist schon völlig richtig und Deine Kleine muss nicht frieren.....;-))....mensch, ihr habt aber auch Pech.....(ist Dein Mann wieder wohlauf??)
    GUTE BESSERUNG......
    und ganz liebe Grüße von Simone

    AntwortenLöschen
  4. Oh die Arme! Ich hoffe sie hat keine Schmerzen!
    Wie gut ist es doch wenn man eine nähende Mami hat

    LG Martina

    AntwortenLöschen